Gemeinsam Herbstkränze binden: Malteser Würzburg haben ein besonderes Angebot für Trauernde am 10. November 2020

Würzburg. Der Tod eines nahestehenden Menschen stürzt Angehörige und Freunde häufig in eine Lebenskrise, in der sie ihren Alltag vorübergehend (oder auch längerfristig) nicht mehr oder nur schwer bewältigen können. Oft fehlen darüber hinaus die Worte, um das Gefühlschaos auszudrücken, das man gerade durchlebt. „Da kann es helfen, mit den Händen etwas zu gestalten, um der Trauer Ausdruck zu geben“, weiß Heike Heller, Hospizkoordinatorin bei den Maltesern Würzburg. Nach der aufgrund von Corona erforderlichen Pause im Frühjahr freuen sich die Malteser daher, am Mittwoch, 10 November 2020, wieder einen besonderen Abend für Trauernde anbieten zu können, bei dem jeder kreativ werden und einen herbstlichen Kranz binden kann. „Die Teilnehmenden müssen keine Künstler sein“, betont Heller. Es gehe vielmehr darum, beim Binden eines Kranzes Gefühle zum Ausdruck bringen zu können und dabei vielleicht auch mit anderen, ebenfalls Betroffenen ins Gespräch zu kommen. Qualifizierte Malteser Trauerbegleiterinnen werden an dem Abend dabei sein und unterstützen. Selbstverständlich werden die corona-bedingten Hygiene- und Abstandsregeln eingehalten.

Anmeldung ist nötig und bis zum 30. Oktober 2020 bei Hospizkoordinatorin Heike Heller möglich: Telefon: 0931/4505-227 oder hospiz-wue@malteser.org